Volltextsuche

Seiteninhalt

Stiftung FrauenalbKlosterruine 2

Die Stiftung Frauenalb ist eine selbständige juristische Person in Form einer gemeinnützigen kommunalen Stiftung des bürgerlichen Rechts zur Erhaltung der Klosterruine aus dem Jahre 1959.

Stiftungszweck ist nach der Stiftungssatzung insbesondere, die Ruinenteile auf den Grundstücken der Gemarkung Schielberg (Gemeinde Marxzell), die das Anwesen „Frauenalb“ bilden, zu erhalten und vor weiterem Verfall zu schützen.

Mitglieder der Stiftung sind der Landkreis Karlsruhe, die Stadt Karlsruhe und die Stadt Ettlingen. Daneben ist im Stiftungsrat auch die Gemeinde Marxzell vertreten.

Die Stimmenverhältnisse im Verwaltungsrat sind wie folgt festgelegt: 

  • Landkreis Karlsruhe       3 Vertreter
  • Stadt Karlsruhe              3 Vertreter
  • Stadt Ettlingen               1 Vertreter
  • Gemeinde Marxzell        1 Vertreter

Der Verwaltungsrat der Stiftung Frauenalb setzt sich derzeit aus folgenden Vertretern zusammen:

Landkreis Karlsruhe   Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat; Thomas Fedrow, Kreisrat; Jens Puchelt, Kreisrat

Stadt Karlsruhe           Dr. Roland Vogel, Stadtverwaltungsdirektor; Petra Becker, Stadtsyndika;

                                      Anne Sick, Stadtdirektorin

Stadt Ettlingen            Johannes Arnold, Oberbürgermeister der Stadt Ettlingen

Gemeinde Marxzell     Sabrina Eisele, Bürgermeisterin

 

Vorsitzender der Stiftung in der aktuellen Wahlperiode ist Herr Landrat Dr. Christoph Schnaudigel. Die Stiftungssatzung sowie die Nutzungs- und Spendenmöglichkeiten können Sie über die obere Navigationsleiste einsehen.

Die Stiftungsmitglieder beteiligen sich an den laufenden Ausgaben der Stiftung entsprechend ihrem Stimmenanteil mit Ausnahme der Gemeinde Marxzell, die keine finanzielle Beteiligung leistet. Die Investitionsmaßnahmen (Sanierung und Erhaltung) finanziert in erster Linie das Land durch Denkmalfördermittel. Die nicht durch Denkmalschutz gedeckten Beträge übernehmen anteilig die Stiftungsmitglieder.

Die Geschäfte führt der Landkreis Karlsruhe im Amt für Schulen und Öffentlicher Personennahverkehr.